Das Buch

Der Schlächter

Der Mann, der das Imperium bezwang – Polit-Thriller

Dieser Roman beginnt im Jahre 1941. Damals befand sich Europa seit zwei Jahren im Krieg, in einer schrecklichen militärischen Auseinandersetzung. Großdeutschland war mittendrin, als Auslöser und Brandbeschleuniger einer gewaltigen Katastrophe.
Die Handlung wird getragen von dem Offizier Wolfram Landstein, einer Figur aus dem innersten ideologischen Kreis des Hitlerregimes, aus der SS. Anfangs ein Schlächter aufseiten der Nazis im Kampf um den Raum im Osten, um die fruchtbarsten Landstriche in der Ukraine. Doch Landstein war im Innersten auch zerrissen, ob sein Tun richtig war. Die metaphysische Erscheinung des Sternenkranzes verlieh ihm in bestimmten Gefahrenmomenten übersinnliche Kräfte, die ihn befähigten, dem braunen Terrorregime zu entsagen und die Diktatur letztlich zu stürzen.
Doch erst durch die tiefe und innige Liebe zwischen dem SS-Offizier Wolfram Landstein und der schönen Russin Olga Tereschkowa wird der Deutsche vom Schlächter zum Wächter.
Viele der beschriebenen historischen Abläufe entsprechen den Tatsachen, andere wiederum sind fingiert oder modifiziert. Das trifft auch auf die Telefonate und Konferenzen der damaligen Politiker Churchill, Stalin und Roosevelt zu.